Unsere Ziele

 

Wir wollen engagierten Studentinnen die Möglichkeit geben, sich neben dem Studium persönlich weiterzubilden. Diskussionsabende und Rhetorikseminare tragen dazu bei, die eigene Meinung besser darzustellen. In Vorträgen wird die freie Rede geschult. Unsere Veranstaltungen fordern und fördern Engagement, Organisationstalent, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewußtsein. Der gesellige und vergnügliche Teil des Verbindungslebens in Form von Feten und Kneipen kommt dabei natürlich nicht zu kurz.

Wichtig ist uns der fächerübergreifende Dialog innerhalb der Verbindung. Die Unterschiedlichkeit der Mitglieder garantiert ein abwechlsungsreiches und anregendes Verbindungsleben. So sind in der Athenia zum Beispiel Medizinerinnen, Physikerinnen, Architektinnen, Juristinnen und Wirtschaftswissenschaflerinnen genauso vertreten wie Pädagoginnen, Politologinnen und Musikerinnen. In unserem Dachverband, dem Schwarzburgbund, ergeben sich viele Gelegenheiten, sich mit Studentinnen und Studenten aller Fakultäten in ganz Deutschland auszutauschen.

Die Basis der Verbindung ist das gegenseitige Versprechen lebenslanger Feundschaft untereinander und die dauerhafte Verbundenheit zur Verbindung. Dieses Lebensbundsprinzip bietet ein generationenübergreifendes, dauerhaftes Netzwerk. Es bereitet viel Freude und es ergeben sich daraus unendliche Möglichkeiten.

 

Unser Wahlspruch

 

Unser Wahlspruch "Una ad concordiam, libertatem, ambitionem" lautet frei übersetzt "Gemeinsam zur Einheit, Freiheit, Strebsamkeit". Er ist Richtlinie unseres Verbindungslebens und wird durch die Prinzipien ergänzt und konkretisiert. Unsere Prinzipien sind Lebensbund, Freundschaft, Toleranz, Wissenschaft und Gesellschaftsfähigkeit.

 

Unsere Prinzipien

 

Das Lebensbundprinzip ist die Basis, auf die sich die Verbindung stützt. Es steht für den Zusammenhalt im Bunde über das Studium hinaus und umfaßt alle Generationen. Die Mitglieder, die im Berufsleben stehen, halten weiterhin Kontakt zu den Studierenden und können mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auf der anderen Seite verlieren sie nicht den Kontakt zur Jugend.

Die Freundschaft untereinander ist die Voraussetzung, um Freude am Verbindungsleben zu haben und sich für gemeinsame Ziele einzusetzen. Ein offenes und ehrliches Miteinander steht bei uns an erster Stelle. Neid und Mißgunst sollten jeder Athene ein Fremdwort sein oder werden.

Als ein sehr wichtiges Prinzip erachten wir die Toleranz. Innerhalb des Bundes versuchen wir offen und unbefangen auf alles Neue zuzugehen. Wir lehnen bewußt eine politische oder religiöse Bindung unseres Bundes ab und sind offen für alle Nationen.

Die Wissenschaft ist uns als Akademische Verbindung wichtig. Es wird Wert darauf gelegt, daß das Studium in einer angemessenen Zeit abgeschlossen wird. Gegenseitige Unterstützung hierbei ist selbstverständlich.

Gesellschaftsfähigkeit bedeutet, daß sich jede Athene gemäß normaler Umgangsformen benehmen kann. Tanzkurse und Besuche von Theater und anderen kulturellen Veranstaltungen sind regelmäßig Bestandteil unserer Semesterprogramme.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AV Athenia zu Würzburg e.V.